You are currently viewing Plötzlich ist alles hybrid

Plötzlich ist alles hybrid

Dass sich unsere Arbeitswelt im Wandel befindet, spürt wirklich jeder. Flexiblere Arbeitsmodelle haben sich in weiten Teilen etabliert und auch in Nicht-Fachmedien werden Begriffe wie ‚Hybride Zusammenarbeit‘ genutzt. Die ‚hybride Arbeitswelt‘ ist also auf dem besten Weg zum nächsten Buzzword zu werden… höchste Zeit für eine Begriffserklärung und Orientierung.

Hybrides Arbeiten bedeutet die analoge und virtuelle Zusammenarbeit zu verbinden. Damit ist wesentlich mehr gemeint als nur zu entscheiden, ob ich heute im Büro oder von zu Hause arbeite. Stattdessen sind hybride Arbeitsmodelle ein Paradigmenwechsel, der weitreichende Auswirkungen auf Prozesse, Führungsaufgaben, Bürogestaltung und Unternehmenskultur hat. Zumindest dann, wenn man diese Aufgabe ernst nimmt und auch langfristig produktiv und damit nachhaltig erfolgreich sein möchte.

Welche Herausforderungen gilt es zu meistern?

Zum einen ist es überhaupt nicht einfach, eine allgemein gültige Vereinbarung zu finden: Digitalisierungsgrad der Jobprofile, die individuelle Lebenssituation und die persönlichen Bedürfnisse nach Struktur und Miteinander unterscheiden sich auch innerhalb eines Unternehmens stark.
Zum anderen stehen eine ganze Reihe von Fragen im Raum: Wer bestimmt überhaupt, wann wer wo arbeitet? Ist das freigestellt oder gibt das die Führungskraft vor? Und wie soll eigentlich zusammengearbeitet werden? Der Wissenstransfer muss gewährleistet sein, damit jeder die gleichen Informationen erhält, egal wo man arbeitet. Gleichzeitig dürfen Zugehörigkeitsgefühl und das soziale Miteinander nicht verloren gehen. Dafür braucht es neue Formate und Rituale, damit Home-Office nicht außerhalb, sondern mittendrin im Team bedeutet. Die Herausforderungen für die gesamte Organisation sind enorm.

Wo liegen die Chancen des Hybriden Arbeitens?

Es lohnt sich aktiv Zusammenarbeit zu gestalten. Für Mitarbeitende bedeutet Hybrides Arbeiten mehr Flexibilität, Freiheit und Chancengleichheit. Für Unternehmen bieten gerade vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels und den massiven Anforderungen der CO²-Einsparung gute hybride Arbeitsmodelle und funktionierende Zusammenarbeit einen klaren Wettbewerbsvorteil.

Arbeiten ist heute mehr als ein Ort und hybride Zusammenarbeit alternativlos! Damit das gut gelingt müssen Kultur, Mensch, Organisation und Technologie miteinander in Einklang gebracht werden. Wir bei CMMaurer begleiten Unternehmen auf diesem Weg.